Übungstag der FF mit dem Roten Kreuz

Veröffentlicht von ottenschlag am

Am 16.09.2023 hielt die Freiwillige Feuerwehr Ottenschlag gemeinsam mit dem Roten Kreuz Zwettl einen Übungstag ab.
Es wurden 5 Szenarien wurden unter der Leitung von OBI Willibald Wagner, BM Martin Mosgöller, BM Maximilian Fichtinger, BM Martin Wagner und seitens des Roten Kreuzes von Abschnittssachbearbeiter V Manfred Fischer ausgearbeitet und an einem einzigen langen Tag geprobt.

Szenario 1: Technische Übung
Arbeitsunfall in einer LKW Werkstatt, 2 unter dem Fahrzeug eingeklemmte Personen
• Absicherung der Unfallstelle
• Übung verschiedener schonender Menschenrettung mittels Wagenheber, hydraulischem Spreitzer und der Südbahn Winde

Szenario 2: Brandeinsatzübung
Brand in einer Tischlerei
• Brandbekämpfung und Rettung eingeschlossener Personen unter Einsatz eines schweren Atemschutztrupps
• Aufbau einer Wasserversorgung
• Rettung von 2 Personen vom Silo Dach mittels Teleskopmastbühne (TMB) der FF Zwettl
• Rettung von Personen mittels Abseilens

Szenario 3: Wald & Flurbrandbekämpfung
• Einsatz mehrerer Löschleitungen und Wasserwerfer mit TLF 2000 und des „pump & roll“ Verfahrens

Szenario 4: Menschenrettung mit TMB aus großer Höhe
Rettung mehrerer Verletzter gemeinsame mit dem Roten Kreuz aus dem 2. Stock der Neuen Mittelschule mit Hilfe von Korbschleiftrage und Seilwinde

Szenario 5: Technische Übung
Nach einer gemeinsamen technischen Schulung der Mitglieder des RK wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten simuliert.

Mit dieser Abschlussübung konnte die Zusammenarbeit der FF mit dem RK geprobt und gefördert werden. Kommandant ABI Elmar Ruth und sein Stellvertreter OBI Willi Wagner jun. bedankten sich bei allen Teilnehmern und den verschiedenen Betrieben für die gute Zusammenarbeit.
Der Kommandant zeigte auf, wie wichtig zum Wohle der Bevölkerung, solche Schulungen sind und lud anschließend alle Kameraden nach diesem sehr intensiven und anstrengenden Tag zu einem gemütlichen Abendessen ein.
An den Übungen nahmen insgesamt 26 Mitglieder der FF Ottenschlag, 3 Mitglieder der FF Zwettl, 5 Mitglieder der Feuerwehrjugend und 16 Mitglieder vom Roten Kreuz teil.
Bericht/Foto: SB Gernot Ruth

familienfreindliche-region
abstand