Abschlussmusical „Black Devil“

Veröffentlicht von ottenschlag am

Der Teufel war los, als die Schüler der 4. Klasse der Musikmittelschule Ottenschlag im Turnsaal des Schulzentrums ihr Abschlussmusical „Black Devil“ präsentierten.

850 Besucher waren bei den vier Aufführungen vom 14. – 16. Juni dabei. Dreizehn Schüler hatten mit Unterstützung ihrer Lehrer das Musical selbst entwickelt, spielten alle Instrumente, sangen und tanzten. Sie boten Leistungen auf hohem Niveau, welche für diese Altersgruppe erstaunlich sind. Diese ausgezeichneten Ergebnisse verdanken die Jugendlichen ihrem Einsatz, den aufwändigen und langen Vorbereitungen sowie der Unterstützung durch ihre Lehrer.

„Seit 35 Jahren spielen wir zum Schulschluss ein Musical“, betonte Schulleiterin Alexandra Jäger in ihrer Begrüßung. 1988 wurde mit dem „Mausical“ die erste Aufführung durchgeführt. Die langjährige Erfahrung hilft natürlich in der Umsetzung mit. Die technische Ausrüstung hat sich seither wesentlich verändert und verbessert. „Auffallend ist, dass sich die Charaktäre in den einzelnen Rollen wiederspiegeln, weil die Schüler die Stücke selbst entwickeln“, meinte Jäger.

Während einer Umwelt-Demo wird Nora entführt. Nach langem Suchen führt die Spur schließlich zu einer Konzern namens „Black Devil“ in London, der mit seinen Firmen „Greenwashing“ betreibt. Stationen der Suche sind Sizilien, Argentinien und London. Mit Hilfe eines Detektivunternehmens und der Polizei finden die Freunde Nora und können sie befreien.

Beim Musical „Black Devil“ kommen Musikstücke von Quinca Jones, Josh, Vance Joy, Nena, Rosa Linn, Magici, ABBA, Super-Hi und Neeka, Keane und Andreas Bourani zur Aufführung. Die Besonderheit ist, dass die Schüler selbst die Instrumente spielen, live singen und nach einer aufwendigen Choreographie tanzen. Fast jeder Jugendliche ist dabei abwechselnd als Instrumentalist, Sänger und Tänzer tätig.

Foto und Bericht: Dieter Holzer

Gruppenfoto: Die Akteure beim Abschlussmusical “Black Devil” in der Musikmittelschule Ottenschlag. Vorne die Klassenlehrer Franz Schierhuber und Michael Koch 1. Reihe: v.l. Christoph Führer, Alexander Hobegger, Simon Weinmann, Lukas Klemmer, Ivans Sumeiko, Simon Weber, Jonas Lindenbauer, Marvin Mosgöller; 2. Reihe: Alexander Zach, Daniel Waglechner, Nina Bromnik, Theresa Gaishofer, Mario Preisser, Amely Rammel, Anika Vorlaufer, Anika Einfalt, Pia Scheibelberger und Jasmine Gerstbauer.

Kategorien: Allgemein

pornjoy.orgfuckfemdom.comxxxfemdom.orgpissing-girl.org
familienfreindliche-region
abstand