Lange Nacht der Kirchen

Veröffentlicht von ottenschlag am

In der Pfarrkirche Ottenschlag

Segnung des Lieblingskuscheltiers, Besichtigung des Kirchendachs mit Suche nach der Kirchenmaus, Kirchenführung, Konzert von HörthHörth und Projektion des alten Deckengemäldes – das waren die Themen bei der Langen Nacht der Kirchen am 2. Juni in Ottenschlag. Das Pfarrteam sorgte bestens für das leibliche Wohl der vielen Besucher.

Einige Mitarbeiter des Pfarrteams von Ottenschlag bei der Langen Nacht der Kirchen v.l. Andreas Hofmann, Josef Jakwerth, Fabian Redl, Erika Jakwerth, Edith Oppel, Otto Fischer, Martina Grill, Stefan Redl und Emmerich Weiß.

Viele Kinder hatten ihr Lieblingskuscheltier mitgebracht, damit es von Pfarrer Andreas Hofmann gesegnet wurde. Martina Grill begleitete die Kinder und Jugendlichen, deren Eltern und andere Interessenten auf das imposante Dach der Pfarrkirche von Ottenschlag, um dort nach versteckten Kirchenmäusen zu suchen. Die Kirchenführung übernahm Franz Groiß. Er erläuterte die Geschichte der dem Hl. Jakobus geweihten Kirche, informierte über die Ausstattung und die Bedeutung der Altäre, Statuen, Bilder und sonstigen Gegenstände. Groiß erzählte über mehrere Geschehnisse, die er im Laufe seiner vieljährigen Tätigkeit in der Kirche erlebt hat. Auf mehreren Tafeln waren alte Bilder der Kirche und der Pfarrer zu besichtigen. Das bei der Kircheninnenrenovierung entfernte Deckengemälde wurde an diesem Abend mit einem Spezialbeamer wieder an das Gewölbe projiziert. Meditative Musik mit Orgel Klavier und Violine wurde von Beate und Reinhard Hörth zum Besten gebracht. Die hervorragende Ausführung der Werke von Mozart, Bach, Schütz und Boellmann waren ein Hörgenuss.

Beate und Reinhard Hörth
Franz Groiß

Foto und Bericht: Dieter Holzer/NÖN

Kategorien: Allgemein

pornjoy.orgfemdomhd.netxxxfemdom.orgpissing-girl.org
familienfreindliche-region
abstand