Schlossverkauf in Ottenschlag

Veröffentlicht von ottenschlag am

Das Schloss Ottenschlag wird verkauft. Seit einigen Wochen ist das öffentlich bekannt und in Inseraten wird ein Käufer gesucht. „Das Land Niederösterreich hat bedauerlicherweise die Landwirtschaftliche Schule mit dem Schwerpunkt Tourismus nach Edelhof verlegt“, stellt Bürgermeister Paul Kirchberger fest. Seit rund fünf Jahren haben die Verantwortlichen in der Gemeinde und Region versucht eine entsprechende Nachnutzung zu finden. Nicht immer wurden diese Bemühungen unterstützt. Manchmal hatte man sogar den Eindruck, dass von vornherein ein Verkauf geplant war. Kompetenzzentrum Wald, Pflegeheim, Zentrum für Genuss und Kulinarik, Hotelbetrieb, Pflegeschule und Bildungszentrum waren nur einige Vorschläge. Manche Ideen kamen in die Planungsphase aber nicht in die Umsetzung. „Die Marktgemeinde Ottenschlag bemüht sich eine Lösung zu finden, die zum Vorteil der Bevölkerung der Region werden kann“, so der Bürgermeister.

Die Geschichte der Landwirtschaftlichen Schule im Schloss Ottenschlag ist vielfältig. Nachdem das Land Niederösterreich das Gebäude dem Stift Göttweig abgekauft hatte, wurde es komplett umgebaut und renoviert. Im Herbst 1992 zogen die Schüler der schon viele Jahre in Ottenschlag bestehende Landwirtschaftliche Fachschule in die Räumlichkeiten ein. Bereits Ende der 90er Jahre bemühte man sich einen Schwerpunkt im Bereich des Tourismus zu installieren. Mit der Eröffnung der Gesundheitszentren in Bad Traunstein und Ottenschlag boten sich für die jungen Menschen besonders in dieser Sparte große Chancen und Möglichkeiten. Es wurde dann ein dreijähriger Schultyp entwickelt, der Abschlüsse in den Tourismusberufen erlaubte. Die hohe Qualität der Bildung und Ausbildung an dieser Schule wurde durch zahlreiche Preise und Auszeichnungen für die Bildungsstätte und ihre Absolventen unterstrichen. Neben dem normalen Schulbetrieb wurden während des Jahres auch zahlreiche Kurse für Landwirte abgehalten. In den Ferien fanden viele Gruppen in den Räumlichkeiten einen besonderen Platz für ihre Schulungen, Seminare und Workshops.

„Nun gilt es zeitnah einen entsprechenden Käufer für dieses Mitten im Ortszentrum liegende Objekt zu finden, damit die gute Substanz erhalten bleibt“, macht Bürgermeister Paul Kirchberger seine Wünsche deutlich. Ihm liegt viel daran, dass auch der Gastronomiebetrieb im Schlosskeller erhalten bleibt.

Foto: Dieter Holzer

Bürgermeister Paul Kirchberger äußert sich zum Verkauf von Schloss Ottenschlag

Kategorien: Allgemein

peeinghd.netfuckfemdom.compeeing-sex.orgfemdomhd.net
familienfreindliche-region
abstand