Schlittenhunderennen

Veröffentlicht von ottenschlag am

Der Österreichische Schlittenhundesportverein ÖSHS veranstaltet alljährlich ein Rennen in Ottenschlag. Wurde früher im Dezember noch mit Schlitten gefahren, wird das Rennen in den letzten Jahren wegen der ungewissen Schneeverhältnisse bereits im November mit Gespannwägen ausgetragen. Zu den verschiedenen Kategorien gehören auch die Fahrräder mit einem oder zwei Hunden, die Tretroller – genannt Scooter – und Cross-Country, das Laufen mit Hunden.

Am 12. und 13. November waren 55 Teilnehmer – großteils aus Österreich, aber auch aus Ungarn und Luxemburg – nach Ottenschlag gekommen. Die meisten campierten am eingezäunten Hundeplatz und fanden somit hier optimale Bedingungen vor. Auch das milde und sonnige Wetter trug positiv zu diesem spektakulären Bewerb bei. Unterstützt wird der Verein dabei immer von der Marktgemeinde und von den Ottenschlager Fußballern, die ihr Vereinshaus zur Verfügung stellen.

Die zu absolvierende Strecke betrug etwa 8 Kilometer. Entscheidend für die unterschiedlichen Kategorien sind neben der Art der Fortbewegung auch die Anzahl der Hunde und die Rassen (sibirische Huskies oder Grönländer). Obmann Wolfgang Smejkal führte schließlich am Sonntagnachmittag die Siegerehrung durch. Anwesend war auch Bürgermeister Paul Kirchberger, der feststellte: „Es kamen viele Zuschauer vorbei, die begeistert waren“, und er hoffte auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Text und Fotos: Reinhard Hofbauer / NÖN

Bilder

Siegerehrung:

Die Sieger der einzelnen Kategorien: Karl Rachbauer, Dominik Lindebner, Lajos Köffer, Tamara Mülehner, Sarah Felberbauer (vorne, v. l.); die Sieger der Jugendmannschaften Alexander Mandl und Sophie Molcik (2. Reihe); Florian Kern, Kitti Köffer, Robert Zeilinger, Barbara Vojnic, Richard Danzinger, Obmann Wolfgang Smejkal, Kristina Schöller und Bürgermeister Paul Kirchberger (hinten, v. l.).   

Wagen Start:

Kristina Schöller und ihr Team bei den Startvorbereitungen.

Wagen Zieleinlauf:

Daniel Roier mit seinem Husky-Gespann beim Zieleinlauf.

Scooter Start:

Der Scooter-Fahrer Alen Mrsic mit Startrichterin Lisa Klaushofer.

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand