Theater, Theater, Theater

Veröffentlicht von ottenschlag am

„Ein Jahr verspätet können wir heute die offizielle Eröffnung der Waldviertler Kammerbühne durchführen“, erklärte Michael Mittermeir, der Intendant des Theaters und Obmann der Kulturinitiative Ottenschlag (KIO) bei der Feier am Samstag, 1. Oktober. Bereits am Nachmittag hatten die Besucher beim Tag der offenen Tür die Gelegenheit, an einer Führung durch die Räumlichkeiten teilzunehmen. Dabei konnten sie sich von der gediegenen Ausstattung, der angenehmen Atmosphäre und den modernen technischen Möglichkeiten des Theaters überzeugen. Viel Beachtung fand die neu geschaffene „Wall of Fame“, wobei auf der Westwand des Foyers die Schauspieler vorgestellt werden, welche in der Bühne bereits aktiv waren. Die Neugestaltung des Eingangsbereichs war ebenfalls zu bewundern. Das Duo Vielfalt sorgte für die musikalische Umrahmung des Nachmittags. Das Schauspieler vom Dinner Varieté Pronto Pronto umsorgten gemeinsam mit dem Team der KIO die Gäste.

Mit dem Tag der offenen Tür und der offiziellen Eröffnung wurde die neue Spielsaison der Waldviertler Kammerbühne gestartet. In 66 Vorstellungen werden bis Mai 2023 verschiedenste Produktionen in unterschiedlichen Genres dem Publikum angeboten. Theater, Musik, Kabaretts, Ausstellungen und ein umfangreiches Kinderprogramm stehen auf dem Plan und sind im neuen Folder oder auf der Homepage nachzusehen.

Die offizielle Eröffnung wurde, wie es sich für ein Theater gehört, mit einem bunten Programm gestartet. Vier Künstler von Pronto Pronto zeigten dabei ihr ganzes Können, sowohl Solo als auch in der Gruppe. Vroni Kosch ist nicht nur eine hervorragende Komödiantin, sondern auch eine außergewöhnliche Musikerin und Sängerin. Ein Medley mit bekannten Stücken aus der Rock- und Popgeschichte erfreute das Publikum. Andrea Märzinger erschien als schrullige Frau Berta Schröcksnadel und sorgte für Heiterkeit. Markus Cavagno war als Hansi Hinterseer, in einer Elvis Parodie und gemeinsam mit Hausherr Michael Mittermeir als Blues Brothers zu bewundern.

Beim offiziellen Teil der Feier zeigte sich Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner erfreut darüber, dass im Namen der Bühne das Wort Waldviertel enthalten ist. Für den neuen Bezirkshauptmann Markus Peham war der Termin eine erfreuliche Aufgabe an seinem ersten Arbeitstag im Bezirk Zwettl. Bürgermeister Paul Kirchberger dankte seiner Vorgängerin Christa Jager für ihren Einsatz und sicherte der KIO die weitere Unterstützung der Gemeinde zu. Für Gerhard Preiß, den Obmann der Raiffeisenbank Waldviertel Mitte, ist die Investition in den Bau der Kammerbühne Ottenschlag ein wichtiges Zeichen der Regionalität. Welche die Bank mit 42 Filialen in 39 Gemeinden lebt. Er dankte Direktor Hubert Dikovits für seinen großen Einsatz, den er in der Bauphase geleistet hat. Pfarrer Andreas Hofmann nahm im Anschluss die Segnung der Räumlichkeiten vor. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgte ein Quartett der Trachtenkapelle Ottenschlag.

Foto: Dieter Holzer Bei der offiziellen Eröffnung der Waldviertler Kammerbühne in Ottenschlag anwesend waren v.l. Lukas Brandweiner, Franz Gaderer, Michael Mittermeir, Markus Peham, Hubert Dikovits, Gerhard Preiß, Filialleiter Stefan Hölzl und Paul Kirchberger.

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand