Verabschiedung Elisabeth Wiesinger-Gmeiner

Veröffentlicht von ottenschlag am

Niederösterreichs längstdienenste Lehrerin

Die längstdienende Lehrerin Niederösterreichs wurde am 30. Juni in einer Feierstunde in der Volksschule Kirchschlag-Ottenschlag verabschiedet. Elisabeth Wiesinger-Gmeiner, Sissi genannt, trat 1977 ihren Dienst an und kam  1980 in die Volksschule Ottenschlag, wo sie seitdem unterrichtete. Direktorin Silvia Fichtinger meinte, dass sie damit rund 180.400 Unterrichtsstunden tätig war und etwa 800 Schüler pädagogisch begleitet hat. Als Lehrerin hat sie nicht nur Bildung vermittelt, sondern ihre Schüler auch auf das Leben vorbereitet. Sie hat die Volksschulzeit zu einem unvergesslichen Lebensabschnitt für die Kinder gemacht. Mit ihren Talenten im Bereich der Kreativität und des Sports hat sie über die Schule hinaus in verschiedenen Projekten freiwillig junge Menschen als Wegbegleiter unterstützt. Der Spaß durfte dabei nie zu kurz kommen. Christina Martin, die Bürgermeisterin von Kirchschlag dankte für die wertvolle Arbeit. Ottenschlags Gemeindeoberhaupt Paul Kirchberger erinnerte in seinen Dankesworten daran, dass nun auch das erste Jahr mit der gemeinsamen Volksschule erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Foto und Bericht: Dieter Holzer/NÖN

Bei der Verabschiedung im Garten der Volksschule Kirchschlag v.l. Paul Kirchberger, Jutta Sandler, Elisabeth Wiesinger-Gmeiner, Silvia Fichtinger, Christina Martin, Anita Köck.

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand