Review Austropop Konzert

Veröffentlicht von ottenschlag am

am Samstag, 4. Juni in der Halle des Autohauses Meisner

„Treibholz“ ist die Band, die in ihren Konzerten guten, alten Austropop mit vielen bekannten und oft gespielten Melodien aber auch einigen Raritäten bietet. Zu sehen und vor allem zu hören waren sie am Samstag, 4. Juni in der Halle des Autohauses Meisner in Ottenschlag. Die Kulturinitiative Ottenschlag / Waldviertler Kammerbühne hatte zum Austropop geladen. Initiator Reinhard Hofbauer musste in seiner Begrüßung den Besuchern mitteilen, dass die als Vorgruppe geplante Band „Soundhauf´n“ wegen Erkrankung zweier Mitglieder kurzfristig den Auftritt absagen musste. Als Entschädigung spielte „Treibholz“ drei Konzertteile, was aufgrund des vorhandenen, reichhaltigen Repertoires möglich war. Die Musiker hatten ihren Namen gewählt, weil sie aus verschiedenen Musikrichtungen kommen, in verschiedenen Bezirken Niederösterreichs wohnhaft sind und wie Treibholz aufeinandergestoßen sind, um der gemeinsamen Leidenschaft zu frönen. Die Mitglieder sind: Wolfgang Rehberger – Leadgitarre, Helli Sagburg – Gitarre und Gesang, Gerold Weissenböck – Schlagzeug, Johannes Neunteufel – Bass und die Sängerin Claudia Volf. Sie spielten an diesem Abend Songs von bekannten Interpreten aus den 70er, 80er und 90er Jahren. Einige davon hatten die Besucher schon lange nicht mehr gehört, aber sie wurden sofort wiedererkannt. Die letzten zwei Jahren waren auch für diese Musiker sehr schwierig, aber seit einigen Wochen freuen sie sich wieder auf regelmäßige Auftritte. Einige der Mitglieder sind auch in anderen Formationen tätig und müssen jetzt schon wieder ihre Termine gut abstimmen.

Foto und Bericht: Dieter Holzer/NÖN

„Treibholz“ gab am Samstag, 4. Juni ein Austropop Konzert in Ottenschlag v.l. Martin Rehberger vom Autohaus Meisner, Johannes Neunteufel, Wolfgang Rehbichler, Helli Sagburg, Claudia Volf, Gerold Weissenböck und Reinhard Hofbauer.

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand