Gründungsversammlung des Vereins Jugend Ottenschlag (JOTT)

Veröffentlicht von ottenschlag am

Samstag, 2. April im Gemeinschaftsraum

Die Gründungsversammlung des neuen Vereins „Jugend Ottenschlag (JOTT) fand am Samstag, 2. April im Gemeinschaftsraum statt. Die Initiative war von Jugendgemeinderat Thomas Kronister und einer Gruppe von Jugendlichen der Gemeinde ausgegangen. Als großer Vorteil stellte sich dabei heraus, dass die Räumlichkeiten der ehemaligen Sauna zur Verfügung standen und nun als Jugendtreff genutzt werden können. Bei der Versammlung stellten die Proponenten in einer Präsentation ihre Vorstellungen und Planungen vor. Gefördert werden soll das örtliche Gemeinschaftsleben und die Vernetzung der Jugendlichen. Der Jugendtreff ist ein Ort, um Freunde zu treffen, eine Rückzugsmöglichkeit zu haben und bietet außerdem die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Geplant ist die gemeinsame Umgestaltung der zur Verfügung gestellten Räume. Die benötigten Einrichtungs- und Ausstattungsgegenstände sollen angekauft werden. Vorgesehen sind die Organisation und die Abhaltung von Veranstaltungen und das Abhalten von Treffen zur geselligen Kontaktpflege von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ordentliche Mitglieder können junge Leute zwischen 14 und 26 Jahren sein. Ältere Personen können als außerordentliche Mitglieder einen, vor allem finanziellen und ideellen Beitrag leisten und den Verein unterstützen. Für das geregelte Zusammenleben im Jugendtreff wurde eine Hausordnung erstellt, deren Einhaltung verpflichtend ist.

Jugendgemeinderat Thomas Kronister stellte in einer Videobotschaft den Werdegang und die Beweggründe dar, die zu dieser Versammlung führten. Er bedankte sich beim Bürgermeister und der Gemeinde für die Unterstützung und dafür, dass die Räume für den Jugendtreff zur Verfügung gestellt werden. Er dankte auch jenen, die freiwillig und unentgeltlich bereit waren, Funktionen im neuen Verein zu übernehmen und sprach ihnen Mut zu. Nach der Besichtigung der im selben Gebäude befindlichen Räumlichkeiten des Jugendtreffs wurden die Wahlen der Vereinsfunktionäre durchgeführt. Als Obfrau wird in der Startphase die geschäftsführende Gemeinderätin Claudia Stöcklhuber tätig sein. Ihre Stellvertreterinnen sind Lara Bock und Franziska Jäger. Als Kassier fungiert Thomas Kronister und Marie Mittermeir als Stellvertreterin. Schriftführer Manuel Ebner und Stellvertreter Marius Ebner ergänzen das Team. Als Rechnungsprüfer wurden Patrick Mittermeir und Paul Kirchberger gewählt. Beiräte sind Alexander Roth, Niklas Bock, Katharina Lagler und Johanna Mörth. Bürgermeister Paul Kirchberger bedankte sich bei allen Funktionären für ihre Bereitschaft sich zu engagieren. Er sagte eine sofortige finanzielle Unterstützung zu und stellte fest, dass er von einer positiven Entwicklung des neuen Vereins für die Jugend von Ottenschlag überzeugt ist.

Foto: Dieter Holzer/NÖN

Bei der Gründungsversammlung des Vereins Jugend Ottenschlag (JOTT) waren unter anderen anwesend v.l. Franziska Jäger, Marie Mittermeir, Johanna Mörth, Lara Bock, Larissa Frühwirth, Katharina Lagler, Patrick Mittermeir, Claudia Stöcklhuber, Vinzenz Siegl, Alexander Roth, Paul Kirchberger

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand