Premiere: Sonnenstich oder Gelegenheit macht Diebe

Veröffentlicht von ottenschlag am

Das Publikum in der Kammerbühne erlebte eine großartige Vorstellung

Unter den überwiegend geladenen Gästen am Donnerstag, 24. März, waren viele Sponsoren, eine Abordnung der Raiffeisenbank Waldviertel Mitte, die Vereins-Obleute der Gemeinde Ottenschlag und Bürgermeister Paul Kirchberger sowie ein Vertreter des Bühnenverlags Kaiser, von dem das Stück erworben wurde. Sie alle erlebten eine hervorragende Darbietung der sommerlichen Kriminalkomödie „Sonnenstich oder Gelegenheit macht Diebe“ von Eric Chappell.

Alle fünf Akteure – darunter auch Regisseur Daniel Pascal mit einer Hauptrolle – bewiesen herausragendes schauspielerisches Können und spielten ihre Rollen mit viel Enthusiasmus: Madeleine Steinwender und Johannes Schmid als Ehepaar Fay und Sam Spencer, Daniel Pascal und Valerie Anna Gruber als Schauspieler Howard Booth und dessen Geliebte Dodie, und schließlich Christian Schiesser als Polizist Raynor und Gangster Mad Dog Moon. Aus diesem professionellen Ensemble ragte Regisseur Daniel Pascal noch heraus.

Aber auch die Handlung des Stückes hat es in sich, bei der es laufend Action und viele überraschende Wendungen gibt. Es geht um den Spanien-Urlaub von Fay und Sam, der die Reisetasche auf dem Londoner Flughafen versehentlich mit einer Tasche voller Geldscheine vertauscht. Als der vermeintliche Besitzer der Tasche, Howard Booth, mit seiner Geliebten Dodie in demselben Urlaubsdomizil eintrifft, stellt sich heraus, dass auch er nicht der Besitzer des Geldes ist, welches laut einer Zeitungsmeldung bei einem Raubüberfall in London erbeutet worden ist. Schon bald beginnt unter den Anwesenden ein Streit um die Aufteilung des Geldes, denn Gelegenheit macht Diebe. Schließlich taucht noch der Polizist Raynor auf der Jagd nach dem Geld auf, und später der Gangster Mad Dog Moon, der sich vorerst als Polizist Raynor ausgibt und seine Beute zurückhaben will. Die Turbulenzen erreichen nun den Höhepunkt! Prädikat: Absolut sehenswert!

Regisseur Daniel Pascal hatte mit Intendant-Stellvertreterin Alexandra Jäger eine Assistentin zur Seite. Das detailreich ausgestaltete Bühnenbild hatte Daniel Pascal entworfen, und um die Kostüme kümmerte sich Karina Mittermeir. 

So wie am vergangenen Wochenende gibt es auch nächstes Wochenende drei Vorstellungen. Weiter geht es mit dem Stück dann ab 22. April und schließlich Mitte Mai.

Termine, Infos und Karten: www.kammerbuehne.at, office@kammerbühne.at, 02872/61221.

Foto:

Intendant Michael Mittermeir, Monika Lagler und Intendant-Stellvertreterin Alexandra Jäger von der Waldviertler Kammerbühne (hinten, v. l.) mit den Akteuren: Regisseur Daniel Pascal, Madeleine Steinwender (l.) und Valerie Anna Gruber (sitzend) sowie Christian Schiesser und Johannes Schmid (r.).

Bericht und Foto: Reinhard Hofbauer

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand