Kabarett-Duo „BlöZinger“

Veröffentlicht von ottenschlag am

„Zeit“ war der Name des Programms, welches das Kabarett-Duo „BlöZinger“ am Freitag, 25. März in der Waldviertler Kammerbühne in Ottenschlag präsentierten

Robert Blöchl und Roland Penzinger arbeiten seit 2004 erfolgreich zusammen und haben in diesem Zeitraum neun Programme erarbeitet und gespielt. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen erfreuen die beiden Künstler. Für ihr neues Programm „Zeit“ haben sie ein neues Genre entwickelt – das Kopfkino Kabarett. Für das Publikum spielte sich an diesem Abend auf der Bühne ein Film mit allen Details ab. Die beiden Proponenten stiegen dabei in die verschiedensten Rollen in mehreren Szenarien ein, die sich in unterschiedlichen Zeitsträngen bewegten. Da gab es den Dialog unter den Künstlern in der Garderobe vor dem Auftritt in dem sowohl die Gegensätzlichkeit als auch die Verbundenheit und das „aufeinander angewiesen sein“ persifliert wurde. Wenn Opa und Enkel miteinander skypten, nahmen sie die Gestalt und die Gestik von Theaterpuppen an und spielten Großvater und Petzi. Dabei erzählten sie sich ihre Erfahrungen und Schwierigkeiten mit der Liebe und den Frauen. Interessant waren die Gespräche des Opa mit der Philosophin Simone de Beauvoir, die 1968 in einem Kaffee in Wien stattfanden. Platz für Tagesaktuelles fanden die bei den Künstler als sie bei „distance learning“ meinten: früher nannte man das Schulschwänzen und heute heißt das Distanz zum Lernen. Gescheit und lustig. Diese Kombination macht bei „BlöZinger“ den Charme auf der Kabarettbühne aus.

Foto: Dieter Holzer/NÖN

„Zeit“ ist der Name des Programms, das „BlöZinger“ in der Waldviertler Kammerbühne in Ottenschlag präsentierten. v.l. Roland Penzinger, Patricia Keller, Alexandra Jäger, Robert Blöchl

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand