Zukunftskooperation Ottenschlag-Kirchschlag

Veröffentlicht von waltergrafik am

Pädagogische Zukunftsvisionen im Herzen des Waldviertels

Die Gemeinden Kirschlag und Ottenschlag beschließen eine Gemeindekooperation. Der Kindergarten wird künftig für beide Gemeinden in Ottenschlag sein und die Volksschule mit allen 4 Schulstufen in Kirchschlag.

Selten ist eine Zusammenarbeit mit so viel Weitsicht und Augenmaß zum Wohle aller Beteiligten getätigt worden. Denn gerade, wenn eine Entscheidung über wegweisendes getroffen wird, ist es nicht so selbstverständlich, dass diese einstimmig und mit so viel Empathie und Zustimmung gefällt wird. Doch wenn es sich um Entscheidungen für die Jüngsten handelt, dann ist es wichtig, dass alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden. Um diese Möglichkeiten vollends auszuschöpfen, kam es zu einer umfassenden und zukunftsträchtigen Zusammenarbeit.

Die Umsetzung der Kooperation wird schon im Schuljahr 2021/22 von statten gehen und dazu führen, dass die Volksschule in Kirchschlag beheimatet ist und der Kindergarten in Ottenschlag. Die Planungen beginnen so bald als möglich und sollen bis Schulanfang zum Großteil abgeschlossen sein.

Mit dieser Kooperation können die vorhandenen Ressourcen optimal genutzt und die nötigen Umbauarbeiten kostensparend und zeiteffizient umgesetzt werden. Damit wird der Grundstein für eine selbstbestimmte Weiterführung der pädagogischen Einrichtungen gelegt und es gibt die Möglichkeit für eine durchgängige Bildungskarriere in den Gemeinden. Dieser gemeinsame Schritt in die Zukunft ermöglicht von Anfang an die besten Bildungschancen in den beteiligten Gemeinden und das ist nicht nur positiv für die Kinder, sondern ist auch eine Bereicherung für die Eltern.

Damit haben die zwei Gemeinden ein Vorzeigeprojekt für die Region geschaffen und die Verantwortlichen würden sich über eine finanzielle Unterstützung vom Land Niederösterreich sehr freuen.

Statement BGM Paul Kirchberger:

„Diese Kooperation soll die Kinder in der Gemeinde verankern und so wird die Verbundenheit zur Heimatgemeinde gestärkt.“

Statement BGM Christina Martin:

Eine Schul- und Kindergarten Kooperation ist eine große Chance und Entscheidung für unsere Zukunft. Unsere Zukunft sind die Kinder und gerade für sie ist dieser Schritt von Großen Vorteil.

Kategorien: Allgemein

familienfreindliche-region
abstand