Detail

Spektakuläre Arbeiten am Kirchenturm

Freitag, den 07. Juli 2017

Außergewöhnliche Arbeiten waren am Donnerstag, 13. Juli im Zentrum von Ottenschlag zu bewundern. Ein Kran mit rund 60 Metern Höhe brachte ein zehn Meter langes Stück eines sogenannten „Helmbaums“ an die Spitze des Kirchenturms. Dort wurde dieser Holzträger von Arbeitern, die sich in dieser luftigen Höhe befanden, senkrecht in die Turmspitze eingebracht. Dieses Spektakel lockte natürlich viele Schaulustige an.
Wie war es zu diesem außergewöhnlichen Ereignis gekommen? Einer Fachfirma, deren Mitarbeiter mit Arbeiten in großer Höhe vertraut sind, wurde die Renovierung und der Neuanstrich des oberen Teils des Kirchturms mit seinen zwei Zwiebeln übertragen. Bei den Vorbereitungen wurde das Kreuz an der Spitze des Turms entfernt und die Substanz in diesem Bereich überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass durch Verwitterung der Schutzmantel undicht wurde und von oben her Wasser in die Kirchturmspitze eingedrungen ist. Dadurch wurde im Laufe der Zeit der obere Teil des Helmbaums zerstört. Dieser dicke Holzbalken steht oberhalb des gemauerten Turmbereichs senkrecht in der Mitte und ist ein wesentlicher Teil der Konstruktion.
Mit der spektakulären Aktion am Donnerstag wurde die Grundlage für die weiteren Renovierungsarbeiten am Kirchturm in Ottenschlag gelegt. Bei den Vorbereitungen wurde übrigens eine Rolle mit Dokumenten aus dem Jahr 1955, dem Jahr der letzten Renovierung, gefunden. Die Dokumentenrolle soll nach Ende der Arbeiten versehen mit aktuellen Zeitzeugnissen wieder im Turm untergebracht werden.

Logo Ottenschlag

Marktgemeinde Ottenschlag
Oberer Markt 22
A-3631 Ottenschlag
Tel. +43 (0) 2872/73 30
Fax +43 (0) 2872/73 30-4
gemeinde@ottenschlag.eu
www.ottenschlag.com